FAQ

Leider nehmen wir zurzeit keinen neuen Manuskripte an, da wir erstmal all die bisher eingesandten sichten möchten.
Vielen Dank für dein Verständnis.

Wie reiche ich ein Manuskript ein?

Bevor du uns ein Manuskript sendest, informiere dich bitte, ob es in unser Programm passt. Wenn dies der Fall sein könnte, sende uns bitte ein Exposé, eine Autoreninfo sowie das erste Kapitel an info@drachenmond.de.

Wie lange dauert es, bis eine Antwort kommt?

Wir bemühen uns, die Manuskriptanfragen so schnell wie möglich zu beantworten. Da wir sehr viele Anfragen bekommen – was uns natürlich sehr freut – bitten wir um Geduld, da wir viel zu tun haben und uns dennoch Zeit für deinen Text nehmen möchten.

Bekomme ich ein Autorenhonorar?

Selbstverständlich.

Muss ich für die Veröffentlichung zahlen?

Nein. Du musst weder einen Druckkostenzuschuss zahlen noch eine bestimmte Menge an Büchern abnehmen.

Nach welchen Kriterien werden die Manuskripte ausgewählt?

Die Texte müssen uns begeistern und zu den Büchern werden können, die wir selber gerne lesen würden. Geschichten, bei denen man traurig ist, wenn die letzte Seite ausgelesen ist, Sätze, die das Kopfkino in Schwung bringen und auch beim fünften Mal noch auf der Zunge zergehen. Solche Texte inspirieren auch bei der Buchgestaltung, für die wir uns Zeit nehmen, damit jedes Buch einen individuellen Charakter bekommt. Manuskripte, die voller Tippfehler oder Satzbaufehler sind, und wo sich offensichtlich niemand die Mühe gemacht hat, wenigstens mal ein Rechtschreibprogramm zu benutzen, werden kategorisch abgelehnt! Warum sollten wir uns Mühe mit einem Text machen, den der Autor so lieblos behandelt?

Welches Genre wird gesucht?

Wir freuen uns über Texte aus der Sparte Fantasy (bevorzugt Romantasy & Urban Fantasy) und erweitern die Genres New Adult und Young Adult.

Machen Bücher glücklich?

Uns schon! Und das Bücher-machen ebenfalls. Zeit ist ein kostbares Gut und wir möchten, dass sich der Leser mit einem Drachenmond-Buch bestens unterhalten fühlt. So freut man sich bei einem verkauften Buch nicht nur über den Umsatz, sondern auch darüber, dass man dem Leser eine vergnügliche Zeit mit der Lektüre versprechen kann.